Samstag, 19. August 2017
   
Schrift
Login

Show & Schnupperkurs am Stadtfest Uster (3./4. Sept. 2011)

StadtfestUster_Logo_quadWir freuen uns, zum diesjährigen Moto "KultUrKnall" des Stadtfest Uster etwas beitragen zu dürfen:

Sa. 3. September 2011, 18:00 Uhr
Show mit unseren Tanzfreunden auf der Hauptbühne im Zeughausareal

So. 4. September 2011, 13:00 Uhr
Schnuppertanzkurs auf dem Areal des FRJZ-Uster, Zürichstr. 30

Offizielle Informationen zum Stadtfest (vom Festprogramm bis hin zum "Merkblatt Mehrwegbecher") findet ihr hier:

www.stadtfest-uster.ch

Wenn wir spannende Dinge über das Stadtfest Uster erfahren, werden wir dies untenstehend entsprechend ergänzen.

Liebe Grüsse, Susi & Andy

Programm Stadfest Uster (PDF)

Programm FRJZ-Uster am Stadtfest (PDF)  


Show mit Swing4Joy & Friends am Sa. 3. September 2011, 18:00 Uhr auf der Hauptbühne im Zeughausareal

Und so sieht unser Showblock aus:

  • "Puttin' On The Ritz"
    Ladies only Charleston Show mit Anja, Moni und Susi
  • "You've Got What It Takes" (dabei handelt es sich um das Ergebnis dieses Showclass-Projektes)
    Boogie Woogie, langsam aber subtil und tricky, mit Edith & Sepp, Moni & Pascal, Susanne & Roland, Manuela & Martin, Susi & Andy
  • Schnelle Boogie Woogie-Nummer
    dynamisch und rasant vorgetragen von Roland & Susanne, den Oldies-Schweizermeistern 2009/2010.
  • "Non Stop Flight"
    eine Lindy Hop Nummer mit Anja & Martin und Susi & Andy

Danke fürs Weitersagen: Schnuppertanzkurs am So. 4. September 2011, 13:00 Uhr

Falls das Wetter mitspielt, findet unser Swing / Boogie Woogie Schnupperkurs im Freien statt. Wir freuen uns auf neue und bekannte Gesichter! Vor dem Schnupperkurs, also ungefähr zwischen 10 und 12 Uhr, kann man im FRJZ-Uster gemütlich brunchen.

Ort: FRJZ-Uster, Zürichstr. 30, 8610 Uster, www.frjz-uster.ch

"... dass man nicht für alles nach Zürich fahren muss"

Das erste Stadtfest Uster fand anlässlich der 1200-Jahr-Feier im Jahr 1975 statt.  Peter Ott, welcher damals als Präsident des Judoclubs Uster massgeblich an der Vorbereitung und Durchführung beteiligt war, erinnert sich in einer Ausgabe des „Uster Report" an diese  spektakuläre Erstausgabe des Stadtfest:  „Für die Vereine ist es eine gute Möglichkeit, sich zu präsentieren. Und es gibt einen Zusammenhalt im Dorf. [...] Es zeigt, dass [...] man nicht für alles nach Zürich fahren muss. Unser Image soll sich ja auch abheben von einer normalen Schlafstadtgemeinde." Besser hätten wir es nicht formulieren können, wenn wir es überhaupt so gut hätten formulieren können. Als Bewohner der "Wohnstadt am Wasser" möchten wir - vor Selbstbewusstsein nur so strotzend - dennoch eine kleine Ergänzung anbringen: Es ist nämlich tatsächlich so, dass man inzwischen für gewisse Dinge von Zürich nach Uster fahren muss ... ;-). 

Neueste Berichte

Login